Chronik

Nach 30 Jahren kehrte der Fasching nach Muhr im Lungau zurück

Die "Narrendurststrecke" in der kleinen Gemeinde ist beendet. Am Samstag waren in Muhr die ausgefallensten Kostüme angesagt.

Seit 31 Jahren hat es in Muhr im Lungau keinen Faschingsumzug mehr gegeben. Hans-Jürgen Schiefer wollte das ändern und hat im vergangenen Herbst alle Muhrer Vereine zusammengetrommelt, um diese "Narrendurststrecke" zu beenden. Herausgekommen ist ein lustiger Umzug am Samstag. Das Motto: Märchen und Comic. "Alle haben mitgemacht. Insgesamt waren wohl an die 250 Personen aktiv bei unserem Umzug dabei", freut sich Schiefer. Der Rest der 570 Einwohner zählenden kleinen Lungauer Gemeinde stand als Zuschauer im Dorfzentrum und war von den Gruppen begeistert - von Rotkäppchen über Frau Holle und Schneewittchen, von Asterix über "Alice im Wunderland, Bambi oder Biene Maja.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.10.2020 um 11:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/nach-30-jahren-kehrte-der-fasching-nach-muhr-im-lungau-zurueck-66255745

Schöne Heimat

Blick zum Höchsten

Von Lois Eßl
21. Oktober 2020
Im frischen Weiß die Glocknergruppe, rechts vorne das Mosermandl

Schlagzeilen