Chronik

Nach Bluttat in Salzburg-Lehen: Waffe sichergestellt

Passant aus Lehen fand Glock und gab sie bei der Polizei ab. Waffentechnischer Abgleich läuft.

Vor einem Lokal wurde ein Mann erschossen, ein zweiter schwer verletzt. Der Täter ist noch immer flüchtig.  SN/fmt
Vor einem Lokal wurde ein Mann erschossen, ein zweiter schwer verletzt. Der Täter ist noch immer flüchtig.

Ein Passant in Lehen fand am vergangenen Wochenende eine Faustfeuerwaffe und übergab diese der Polizei. Bei der Faustfeuerwaffe handelt es sich um eine Pistole der Marke Glock mit einem Kaliber von neun Millimetern. Die Pistole befindet sich nunmehr bei der kriminaltechnischen Untersuchung, um etwaige Täterspuren zu sichern. Anschließend erfolgt ein waffentechnischer Abgleich beim Bundeskriminalamt, um eventuelle Zusammenhänge mit Straftaten, insbesondere jener vom 4. Juni in Salzburg-Lehen, festzustellen. Bei der nächtlichen Bluttat vor einem Lokal war ein Mann erschossen und ein zweiter schwer verletzt worden. Der Täter ist noch immer flüchtig, die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach ihm.

Quelle: SN

Mehr zum Thema

Aufgerufen am 22.10.2019 um 07:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/nach-bluttat-in-salzburg-lehen-waffe-sichergestellt-71631073

Neuer Anlauf für helleren Neutor-Durchgang

Neuer Anlauf für helleren Neutor-Durchgang

Ein Konzept, wie der Neutor-Durchgang heller, freundlicher und sauberer werden kann, fordert SPÖ-Gemeinderat Wolfgang Gallei. "Ich werde im Gemeinderat einen Antrag stellen und 100.000 Euro für das Budget 2020…

Genug Platz fürs Equipment

Genug Platz fürs Equipment

Ein Salzburger Start-up hat einen Rucksack entwickelt, dessen Aufsätze man je nach Sportart wechseln kann. Die erste Produktion will das Team durch eine Onlinekampagne finanzieren.

Kommentare

Schlagzeilen