Chronik

Nach Raub an Bordell-Manager: "Verzeihe Tätern"

Die Polizei nahm nun zwei Männer fest. Sie sollen vor zwei Monaten einen brutalen Raubüberfall in Salzburg begangen haben.

Nach Raub an Bordell-Manager: "Verzeihe Tätern" SN/Ratzer
Richard Schweiger leidet noch unter den Folgen des Überfalls. Auch seine Freundin ist noch in Behandlung.


Der Salzburger Manager Richard Schweiger ist erleichtert. Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, den Geschäftsmann Ende April in seiner Wohnung in der Stadt Salzburg überfallen zu haben. Die Täter waren damals maskiert und mit einer Pistole und einem Brecheisen bewaffnet. Sie bedrohten den Salzburger und verprügelten ihn. Auch seine Freundin wurde mit einem Messer bedroht. Die Räuber entkamen mit rund 36.000 Euro.

Am Dienstag erhielt Schweiger die erlösende Nachricht von der Polizei: "Mir wurde gesagt, dass die Täter gefasst wurden, einer davon in der Schweiz. Einen großen Applaus an die Behörden, dass es gelungen ist, diese Leute zu finden." Der Salzburger, der im Rotlichtmilieu tätig ist, konnte den Fahndern gleich nach dem Überfall gute Bilder der Täter liefern. Er hat eine Videoüberwachung in seiner Wohnung.

"Es tut mir auch leid für die Täter. Sie müssen sehr verzweifelt sein, wenn sie in ein anderes Land fahren, die Leute observieren und bis zum Überfall sieben Stunden warten."

Wie berichtet, dürften die Täter bereits einige Stunden zuvor versucht haben, in das Haus zu gelangen. Das zeigen die Überwachungsbilder. Die Männer verschafften sich schließlich Zutritt und schlugen gegen 7.50 Uhr zu - kurz nachdem der Geschäftsmann aufgestanden war.

Er und seine Freundin leiden noch heute an den Folgen des brutalen Überfalls. "Ich habe manchmal das Gefühl, dass die Täter wieder hinter der Tür lauern. Gut geht es uns nicht. Meine Freundin ist immer noch im Spital. Aber es geht vorbei."

Schweiger selbst hat noch Probleme mit dem Arm und ist weiter in ärztlicher Behandlung. "Ich wurde verprügelt. Wir dachten erst, das wäre eine Prellung. Aber der Arm schläft immer wieder ein und kribbelt. Es könnte eine gröbere Verletzung sein." Er hatte auch die Sicherheitsvorkehrungen bei sich zu Hause verstärkt.

((SN).)

Aufgerufen am 27.04.2018 um 06:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/nach-raub-an-bordell-manager-verzeihe-taetern-5972380

Meistgelesen

    Schlagzeilen