Chronik

Nach Verkehrschaos: Gaisberg wird am Wochenende autofrei

Die Zufahrt für Autos und Motorräder soll am Samstag und Sonntag von 8 bis 16 Uhr gesperrt werden. Das schlägt Gaisberg-Koordinator Florian Kreibich vor - als Reaktion auf das Verkehrschaos am vergangenen Wochenende.

Der Gaisberg soll am kommenden Wochenende den Radfahrern und Fußgängern gehören. Der motorisierte Verkehr wird ausgesperrt. Das regt Gaisberg-Koordinator Florian Kreibich an - nach dem Verkehrschaos am vergangenen Samstag und Sonntag. Kreibich verweist darauf, dass auch für 14. und 15. November schönes Wetter vorhergesagt sei. Mit Bürgermeister Harald Preuner, Verkehrslandesrat Stefan Schnöll und der Polizei habe er bereits Kontakt aufgenommen. Die Vorbereitungen laufen. Die Zufahrt für Autos und Motorräder soll am Samstag und Sonntag von 8 Uhr bis 16 Uhr gesperrt werden. Ab Samstag früh verkehrt der Gaisberg-Bus im verstärkten Takt - ab 9.35 Uhr alle 22 Minuten ab Mirabellplatz. Kreibich: "Der Gaisberg ist und bleibt ein beliebtes Ausflugsziel und Naherholungsgebiet für alle Salzburgerinnen und Salzburger."

Bürgerliste fordert Gratisbus auf den Gaisberg

Für Gemeinderat Lukas Uitz, Verkehrssprecher der Bürgerliste, ist die Ankündigung von Kreibich "längst überfällig. Wir brauchen endlich eine neue, konsequente Verkehrsberuhigung. Was da am vergangenen Wochenende wieder vorgegangen ist, war keine Überraschung. Es kann nicht so weitergehen, dass man immer erst dann eingreift, wenn gar nichts mehr geht." Uitz fordert, dass beim Öffi-Angebot nachgebessert wird. An Schönwetter-Wochenenden soll es einen kostenlosen 30-Minuten Takt beim Gaisbergbus geben. Die Nutzung solle nach drei Monaten evaluiert werden. Dann soll geprüft werden, ob eine weitere Verdichtung erforderlich ist.

Quelle: SN

Aufgerufen am 28.01.2021 um 08:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/nach-verkehrschaos-gaisberg-wird-am-wochenende-autofrei-95448148

Kommentare

Schlagzeilen