Chronik

Neue Äbtissin kann vertrauen und delegieren

Bislang war Schwester Veronika Kronlachner als Priorin "Innenministerin" im Stift Nonnberg. Als Äbtissin wird sie nun zur "Außenministerin".

 SN/andreas kolarik

Der große Auftritt liegt ihr nicht. Schwester Veronika Kronlachner ist bescheiden, spricht leise, schließt beim Nachdenken die Augen. Zwar war sie als Priorin in den vergangenen Jahren die, die in der Stadt Salzburg sichtbar war - doch auch das nur selten. Nun steht sie ihrem Kloster als Leiterin vor. Eine Rolle mit Aufgaben und Repräsentationsterminen, in die sie erst hineinwachsen muss, wie sie sagt. Sie folgt Perpetua Hilgenberg nach, die ihr Amt mit ihrem 75. Geburtstag zurücklegte.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Artikel auf SN.at können Sie auch einzeln kaufen

Registrieren Sie sich bei unserem Partner Selectyco
und erhalten Sie 2,50 Euro Gratisguthaben!

Aufgerufen am 18.01.2018 um 08:40 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/neue-aebtissin-kann-vertrauen-und-delegieren-15697042