Chronik

Neue Skischule am Dürrnberg: Auch im Corona-Winter war viel möglich

Neuer Schwung am Dürrnberg: Skischule Bad Dürrnberg und Skiklub Schlotterer Hallein ziehen ein positives Resümee des heurigen Winters.

Wollen den Dürrnberg wieder mehr beleben – Skischulbetreiber Ralph Spraiter (l.) und Skiklub-Obmann Walter Alber. SN/sw/petry
Wollen den Dürrnberg wieder mehr beleben – Skischulbetreiber Ralph Spraiter (l.) und Skiklub-Obmann Walter Alber.

Eine neue Skischule gegründet, Sorgen um Schneemangel, dauernd neue "Corona-Auflagen" etc. - ja, er habe schon sehr oft geschwitzt heuer, schmunzelt Skischulleiter Ralph Spraiter im Gespräch mit den Tennengauer Nachrichten, "aber ich wollte das jetzt einfach durchziehen." Kurz nach Weihnachten starteten die ersten Privatstunden, nach gut zwei Monaten Saison zieht er nun ein positives Resümee - obwohl ihm ein zentrales Standbein, Skikurse für Kindergärten und Schulen aus Salzburg, Hallein und den Umlandgemeinden, wegbrach. "Wir hätten rund 600 Anmeldungen gehabt, die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 10:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/neue-skischule-am-duerrnberg-auch-im-corona-winter-war-viel-moeglich-100928806