Chronik

Neue "Zuhör-Aktion": Die Kirche wünscht sich Feedback

Bei einer neuen "Zuhör-Aktion " der Katholischen Aktion konnten Gläubige vergangene Woche ihre Erfahrungen, Sorgen und Vorschläge einbringen.

Elisabeth Mayer dokumentiert Wünsche und Anliegen der Gläubigen. SN/sw/christine fröschl
Elisabeth Mayer dokumentiert Wünsche und Anliegen der Gläubigen.

Kein wutschnaubendes Dampfablassen, sondern echte Sorge und konstruktive Vorschläge zur Zukunft der Kirche: Diese Bilanz der Zuhöraktion "Was Sie der Kirche schon immer sagen wollten" zieht die Präsidentin der Katholischen Aktion, Elisabeth Mayer. Die Aktion hat erstmals am Mittwoch, dem 8. Dezember, statt gefunden. Papst Franziskus hat die Bischöfe aller Diözesen weltweit aufgefordert, die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen in ihren Diözesen zu erfragen: In Diskussionsgruppen und mit Fragebögen. Die Ergebnisse dieser Bischofssynode werden bei der großen Abschlusssynode 2023 in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 11:44 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/neue-zuhoer-aktion-die-kirche-wuenscht-sich-feedback-114076660