Chronik

Neuer Direktor will Schule weiter öffnen

Mathias Gappmaier übernimmt mit diesem Schuljahr die Leitung der LFS Tamsweg von Peter Rotschopf und hat schon viele Pläne für die Weiterentwicklung des Standortes.

Mathias Gappmaier ist der neue Direktor an der Landwirtschaftlichen Fachschule Tamsweg. Damit erfüllt er sich seinen Kindheitstraum. Bild: Theresa Bogensperger SN/sw
Mathias Gappmaier ist der neue Direktor an der Landwirtschaftlichen Fachschule Tamsweg. Damit erfüllt er sich seinen Kindheitstraum. Bild: Theresa Bogensperger

Die Landwirtschaftliche Fachschule (LFS) Tamsweg umfasst eine Belegschaft von 40 Personen sowie 136 Schüler, davon fünf Mädchen. Mathias Gappmaier wird mit dem kommenden Schuljahr der sechste Leiter dieses Betriebes in der über 60 Jahre langen Geschichte der Schule. Mit der neuen Aufgabe als Direktor der LFS Tamsweg geht für ihn ein Kindheitstraum in Erfüllung: "Ich bin nicht auf einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgewachsen, aber das Interesse für die Landwirtschaft war von Kindheit an da. Ich wollte immer Bauer werden. Als Direktor der LFS Tamsweg habe ich das Gefühl, dass dieser Traum indirekt in Erfüllung gegangen ist, da ich nun auch Leiter eines landwirtschaftlichen Betriebes bin."

Dementsprechend motiviert nimmt er die ehrenvolle Aufgabe gerne an und freut sich schon sehr auf die neuen Herausforderungen: "Die letzten Jahre habe ich schon gemerkt, dass die Position des Direktors etwas für mich wäre. Auch von der Belegschaft kamen dahingehend positive Reaktionen. Dass es damit auch gleich geklappt hat, freut mich natürlich sehr", sagt Gappmaier.

Neuer Werkstättentrakt - größte bauliche Herausforderung

Pläne und zukünftige Projekte gibt es schon viele. Die wichtigste bauliche Herausforderung ist der Umbau des kompletten Werkstättentrakts, der 2020 startet. Dabei entstehen einige neue Räumlichkeiten: Holz- und Metallwerkstatt, Metzgerei, Käserei und eine Räumlichkeit zur Obstverarbeitung sowie auch ein Seminarraum und eine Seminarküche. Außerdem wird es einen Ab-Hof-Laden geben, der saisonal - beim Tag der offenen Tür, zu Ostern oder zu Weihnachten - geöffnet wird.

Ziel: Schule weiter öffnen - Kernbereiche weiter stärken

Eine weitere bedeutende Herausforderung sieht Gappmaier darin, den Schulstandort weiterhin interessant zu halten. Die neuen Räumlichkeiten bieten dafür Möglichkeiten, damit die Schule noch mehr für verschiedene Interessen- und Bevölkerungsgruppen geöffnet werden kann: "Wir möchten eine Schule aus der Region für die Region sein und sehen uns als Ansprechpartner für die gesamte Region. Als solcher möchten wir viele Angebote für die Bevölkerung bieten, auch welche, die scheinbar nicht mit Landwirtschaft verbunden sind. Die LFS Tamsweg ist nicht nur ein Bildungszentrum, sondern auch ein Ort z. B. für Erwachsenenbildung, Seminare und Abendveranstaltungen."

Gappmaier plant weiters, eine Ferienbetreuung im Sommer zu etablieren. Dabei stellt er sich nicht nur ein landwirtschaftliches Programm in Zusammenarbeit mit der Biosphäre und regionalen Unternehmen vor, sondern auch Orchester- oder Schauspielcamps wären eine reizvolle Möglichkeit für die Schule. Die Kernbereiche der Schule solle man aber trotz der weiteren Öffnung nicht vernachlässigen: "Mir ist bewusst, dass die klassische Landwirtschaft gefördert werden muss. Das werden wir weiterhin tun. Auch unsere bewährten Angebote wie der Jagdkurs und die Ausbildung zum Forstfacharbeiter sollen natürlich nach wie vor weiterentwickelt werden, damit das Niveau gehalten wird."

LFS ist intakter und erfolg- reicher Landwirtschaftsbetrieb

Dass die neuen Pläne und Weiterentwicklungen für die Schule überhaupt möglich sind, das ist für Mathias Gappmaier alles andere als selbstverständlich. "Bei meinen Vorgängern, ganz besonders bei Peter Rotschopf, möchte ich mich bedanken, dass ich eine intakte und erfolgreiche Schule mit angeschlossenem Landwirtschaftsbetrieb übernehmen darf. Das erleichtert mir den Einstieg sehr. Es freut mich auch, dass ich ein junges, motiviertes und engagiertes Team hinter mir habe, das den Weg gemeinsam mit mir geht."

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.09.2019 um 09:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/neuer-direktor-will-schule-weiter-oeffnen-76099225

Kommentare

Schlagzeilen