Chronik

Neuer Mechaniker-Innungsmeister kommt aus Kuchl

Autohändler Walter Aigner will sich weiterhin vor allem für die Lehrlingsausbildung starkmachen.

Ablöse in der Landesinnung der Kfz-Techniker: Herbert Neuhauser (r.) aus Grödig übergibt die Funktion des Landesinnungsmeisters an den neugewählten Walter Aigner aus Kuchl. SN/Copyright by: FRANZ NEUMAYR Pres
Ablöse in der Landesinnung der Kfz-Techniker: Herbert Neuhauser (r.) aus Grödig übergibt die Funktion des Landesinnungsmeisters an den neugewählten Walter Aigner aus Kuchl.

Walter Aigner heißt der neue Landesinnungsmeister bei den Salzburger Fahrzeugtechnikern. Der Chef vom Autohaus Aigner in Kuchl wurde kürzlich in der konstituierenden Fachgruppensitzung in der Wirtschaftskammer Salzburg einstimmig zum Sprecher der Branche gewählt.

Aigner fungierte bereits bisher als Landesinnungsmeister-Stellvertreter und Bildungsreferent und hatte vor allem den Kfz-Techniker-Nachwuchs im Fokus. "Wir sind in Salzburg absolut führend in Österreich im Bereich der Kfz-Technik-Ausbildung. Wer unseren Beruf erlernen will, findet in den heimischen Betrieben und im WIFI wirklich die besten Voraussetzungen und hat sehr gute Zukunftsaussichten", sagt Aigner. "Wir haben zum Beispiel schon vor neun Jahren die modulare Lehre eingeführt, mit Grundausbildung, Spezialisierung auf Zweirad, Pkw oder Lkw, und danach noch ein Wahl-Modul Systemelektronik, in dem man die Technik von E-Autos, Multimedia- und Klimaanlagen etc. kennenlernt."

"Wir sind einer der beliebtesten und größten Lehrlingsausbilder"

727 Lehrlinge absolvieren derzeit im Bundesland eine Ausbildung zum Kfz-Techniker und zum Karosseriebautechniker, davon sind 31 junge Frauen. Aktuell meldet das Arbeitsmarktservice 31 offene Lehrstellen in den Salzburger Kfz-Betrieben. "Unsere Branche ist einer der größten und beliebtesten Lehrlingsausbilder", betont Aigner.

Erfolge seien auch auf der Ebene der Meisterprüfungen sichtbar: "Da gibt es jetzt dreimonatige Blockkurse, früher brauchte man da zwei Jahre dafür. Früher hatten wir 30 Meisterprüfungen, jetzt sind es 90."

Aigner selbst hatte 2001 gemeinsam mit seiner Frau Daniela den Toyota-Vertrieb in Kuchl-Kellau von Walter Wilflingseder übernommen. Acht Mitarbeiter, inklusive einem Lehrling, sind dort beschäftigt, jährlich werden rund 3000 Reparaturen durchgeführt. Seit 2011 vertreibt er im Autohaus auch Fahrzeuge von Kia.


Aufgerufen am 30.11.2020 um 07:00 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/neuer-mechaniker-innungsmeister-kommt-aus-kuchl-93165982

Kommentare

Schlagzeilen