Chronik

Neumarkt: 20-Jähriger prallte frontal in entgegenkommendes Auto

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Mittwochfrüh auf der Wiener Bundesstraße in Neumarkt/Sighartstein ereignet. Die Feuerwehr musste zwei schwer verletzte Lenker aus den Wracks ihrer Autos befreien.

Symbolbild. SN/bilderbox
Symbolbild.

Der Unfall ereignete sich gegen 5.40 Uhr. Mit Sirenenalarm wurde die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Auf der Umfahrung Höhe Sighartstein waren zwei Fahrzeuge kollidiert. Ein 20-jähriger Flachgauer verlor laut Polizei die Herrschaft über seinen Pkw und prallte ins Auto eines 48-jährigen Flachgauer. Beide Lenker wurden in ihren Autos eingeklemmt. Die Feuerwehr alarmierte automatisch eine Zweitschere. Während ein Lenker mittels hydraulischem Gerät der Feuerwehr Neumarkt aus dem Unfallwrack befreit wurde, konnte die Feuerwehr Henndorf die zweite Person aus dem Wagen retten. Beide Lenker wurden dem Roten Kreuz übergeben. Der 20-Jährige kam ins Unfallkrankenhaus, der 48-Jährige ins Landeskrankenhaus.

Die Umfahrung wurde großräumig abgesperrt und eine Umleitung durch das Stadtgebiet eingerichtet.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.11.2020 um 04:05 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/neumarkt-20-jaehriger-prallte-frontal-in-entgegenkommendes-auto-61560415

Alkolenker wollte auf Autobahn der Polizei davonrasen

Alkolenker wollte auf Autobahn der Polizei davonrasen

Der Mann war einer Zivilstreife wegen seines rasanten Fahrstils aufgefallen. Er missachtete nicht nur die Anhaltezeichen, sondern stieg zusätzlich aufs Gaspedal. Nach der Anhaltung seines Wagens sprang der 45-…

Kommentare

Schlagzeilen