Chronik

Neumarkt am Wallersee: Verunreinigtes Leitungswasser in Wohnanlage

Im Siedlungsgebiet Breinberg, das zur Gemeinde Neumarkt gehört, dürfen Bewohner einer Wohnanlage derzeit kein Leitungswasser nutzen - weder zum Trinken oder Zähneputzen noch zum Kochen.

Symbolbild.  SN/APA (Symbolbild/dpa)/Lukas Schul
Symbolbild.

Ein Bewohner hatte laut Bericht des online-Portals Salzburg24 den Bauträger Heimat Österreich kürzlich darüber informiert, grüne Partikel im Wasser gesichtet zu haben. Nun wird gemeinsam mit der Landessanitätsdirektion der Grund der Verunreinigung ermittelt. Einer ersten Vermutung zufolge könnte es sich bei den Partikeln um Kupferoxidationsteilchen handeln.



Quelle: SN

Aufgerufen am 20.08.2019 um 03:21 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/neumarkt-am-wallersee-verunreinigtes-leitungswasser-in-wohnanlage-39879982

Flachgauer Bad-Standort bis Jahresende fix

Flachgauer Bad-Standort bis Jahresende fix

Das geplante Hallenbad im Flachgau wird konkreter: Aus dem Büro von Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP) heißt es, dass "bis Jahresende eine Standortentscheidung vom Regionalverband Salzburger Seenland (RVSS, Anm.) …

Zwei sehr seltene Hummelarten am Wallersee entdeckt

Zwei sehr seltene Hummelarten am Wallersee entdeckt

Der Seehamer Wildbienenexperte Walter Wallner entdeckte Anfang August 2019 gleich zwei sehr seltene Hummelarten in den Feuchtwiesen am Wallersee: die Deichhummel (Bombus distinguendus) und die Grubenhummel (…

Schlagzeilen