Chronik

Neumarkt: Stallgebäude stand in Vollbrand

Aus noch unbekannter Ursache fing in der Nacht auf Samstag ein Stallgebäude in Neumarkt Feuer. Verletzt wurde niemand, das Vieh konnte von Nachbarn rechtzeitig aus dem Stall getrieben werden.

Kurz nach 00.30 Uhr ging der Stall neben einem Bauernhof in Flammen auf. 80 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt und Straßwalchen rückten daraufhin an.

Im Lauf des Tages nahmen Experten des Salzburger Landeskriminalamtes Ermittlungen zur Klärung der Brandursache auf. Sie setzten dabei sogar Spürhunde ein. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.01.2019 um 11:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/neumarkt-stallgebaeude-stand-in-vollbrand-1231225

Kein Interesse an Politik?

Rund 600 Zuhörer, ein lebhafter und spannender Wettstreit der Kandidaten, engagierte, aber zivilisierte Diskussionen -…

Autorenbild
Straßwalchener wollen wissen: Wohin geht die Reise?

Straßwalchener wollen wissen: Wohin geht die Reise?

Mehr als 600 Menschen informierten sich am Donnerstag bei der SN-Diskussion in Straßwalchen zur Gemeinderatswahl im März. Die Bürger schlugen Alarm: "Wir ersticken im Verkehr." Hermann Müller aus dem …

Schlagzeilen