Chronik

Neumarkt: Stallgebäude stand in Vollbrand

Aus noch unbekannter Ursache fing in der Nacht auf Samstag ein Stallgebäude in Neumarkt Feuer. Verletzt wurde niemand, das Vieh konnte von Nachbarn rechtzeitig aus dem Stall getrieben werden.

Kurz nach 00.30 Uhr ging der Stall neben einem Bauernhof in Flammen auf. 80 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt und Straßwalchen rückten daraufhin an.

Im Lauf des Tages nahmen Experten des Salzburger Landeskriminalamtes Ermittlungen zur Klärung der Brandursache auf. Sie setzten dabei sogar Spürhunde ein. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

(SN)

Aufgerufen am 25.06.2018 um 02:23 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/neumarkt-stallgebaeude-stand-in-vollbrand-1231225

Zähes Ringen, trauriges Ende

Was wurde nicht alles überlegt, um das denkmalgeschützte Gebäudeensemble von Gut Guggenthal zu revitalisieren. Mit …

Gut Guggenthal: Feuer zerstört alten Brauhof

Gut Guggenthal: Feuer zerstört alten Brauhof

Am Sonntag kam es beim Gut Guggenthal zu einem Großbrand. Wegen der Einsturzgefahr war der Löscheinsatz besonders heikel. Es sind die letzten Arbeiten nach einem intensiven und langen Feuerwehreinsatz. Der …

Einsatzkräfte fingen Känguru in Mattsee ein

Einsatzkräfte fingen Känguru in Mattsee ein

Ungewöhnlicher Einsatz: Am Freitagabend mussten Polizei und Feuerwehr auf dem Gemeindegebiet von Mattsee (Bezirk Salzburg-Umgebung) ausrücken, nachdem ein Mann eine Beinahe-Kollision mit einem Känguru …

Neumarkt: Arbeiter stürzt vier Meter in die Tiefe

Bei Rohbauarbeiten stürzte in Neumarkt ein 25-Jähriger am Samstag von einem Gerüst gut vier Metern in die Tiefe. Der Arbeiter musste mit Kopfverletzungen in das Salzburger Unfallkrankenhaus gebracht werden. …

Meistgelesen

    Schlagzeilen