Chronik

Neumarkt: Stallgebäude stand in Vollbrand

Aus noch unbekannter Ursache fing in der Nacht auf Samstag ein Stallgebäude in Neumarkt Feuer. Verletzt wurde niemand, das Vieh konnte von Nachbarn rechtzeitig aus dem Stall getrieben werden.

Kurz nach 00.30 Uhr ging der Stall neben einem Bauernhof in Flammen auf. 80 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt und Straßwalchen rückten daraufhin an.

Im Lauf des Tages nahmen Experten des Salzburger Landeskriminalamtes Ermittlungen zur Klärung der Brandursache auf. Sie setzten dabei sogar Spürhunde ein. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.10.2018 um 04:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/neumarkt-stallgebaeude-stand-in-vollbrand-1231225

Audiodata Salzburg zieht an den Wallersee

Audiodata Salzburg zieht an den Wallersee

Am Wochenende öffnete die Audiodata Salzburg GmbH ihre Pforten am neuen Standort in Neumarkt am Wallersee. Jeder Lautsprecher durchläuft dort unterschiedliche Räume. Audiodata Salzburg will Musikgenuss auf …

NMS-Leiter: Denken in Schubladen kehrt zurück

NMS-Leiter: Denken in Schubladen kehrt zurück

Die von Wien geplanten Änderungen in den Neuen Mittelschulen seien zum Scheitern verurteilt, meint ein Schulleiter. Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) will an den Neuen Mittelschulen (NMS) zwei …

Tagebucharchiv bewahrt Zeugnisse vergangener Tage

Tagebucharchiv bewahrt Zeugnisse vergangener Tage

Damit die Erinnerungen und Aufzeichnungen einfacher Menschen nicht verloren gehen, hat Wichard von Schöning in Henndorf den Verein "Tagebucharchiv.Austria" gegründet. Von 1926 bis 1938 lebte der …

Schlagzeilen