Chronik

Neumarkt: Stallgebäude stand in Vollbrand

Aus noch unbekannter Ursache fing in der Nacht auf Samstag ein Stallgebäude in Neumarkt Feuer. Verletzt wurde niemand, das Vieh konnte von Nachbarn rechtzeitig aus dem Stall getrieben werden.

Kurz nach 00.30 Uhr ging der Stall neben einem Bauernhof in Flammen auf. 80 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt und Straßwalchen rückten daraufhin an.

Im Lauf des Tages nahmen Experten des Salzburger Landeskriminalamtes Ermittlungen zur Klärung der Brandursache auf. Sie setzten dabei sogar Spürhunde ein. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 31.05.2020 um 12:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/neumarkt-stallgebaeude-stand-in-vollbrand-1231225

Feuerwehr löschte Werkstattbrand am Buchberg

Feuerwehr löschte Werkstattbrand am Buchberg

Am Hof eines Landwirts auf dem Buchberg ist Samstagfrüh ein Feuer ausgebrochen. Die Freiwillige Feuerwehr Mattsee Hauptwache und der Löschzug Obernberg wurden um 4:23 Uhr alarmiert. Die Einsatzleitung rief …

Seekirchen hält am Hofwirt fest

Seekirchen hält am Hofwirt fest

Historische Sitzung im alten Gasthaus: Gemeinde schreibt auch großes Schulprojekt neu aus. Die Kosten waren auf 31,5 Millionen Euro gestiegen.

Schöne Heimat

schön ausgemäht

Von Franz Fuchs
31. Mai 2020
Der Zugang zur Kapelle in Jagdhub und um die Kapelle herum wurde hier geradezu liebevoll mit der …

Schlagzeilen