Chronik

Neun Einbrüche in der Stadt Salzburg: Polizei forschte Täter aus

41-jähriger arbeitsloser Tennengauer schlug im Gros der Fälle in der Stadt Salzburg Schaufenster von Textilgeschäften ein und erbeutete Markenkleidung. Gesamtschaden: rund 20.000 Euro. Der Mann ist weitgehend geständig.

Symbolbild.  SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Zwischen Mitte Oktober und Dezember 2018 kam es in der Stadt Salzburg zu etlichen Einbrüchen in Textilgeschäfte. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte jetzt ein 41-jähriger beschäftigungsloser Tennengauer als Tatverdächtiger ausgeforscht werden. Nach Auswertung von DNA-Spuren sowie Sicherstellungen im rahmen einer Durchsuchung seiner Wohnung werden dem Mann insgesamt neun Einbrüche zur Last gelegt.

Der 41-Jährige hatte wiederholt bei den Innenstadtgeschäften Schaufenster eingeschlagen und daraus Markenkleidung gestohlen. Zudem konnte dem Tennengauer ein Einbruch in ein Wettlokal in Hallein sowie ein Autodiebstahl in Grödig nachgewiesen werden.

Der Beschuldigte zeigt sich zum größten Teil geständig. Er wurde festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.10.2020 um 05:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/neun-einbrueche-in-der-stadt-salzburg-polizei-forschte-taeter-aus-68630038

Schlagzeilen