Chronik

Nichte sexuell schwer missbraucht? - Warum ihr Onkel in einem Prozess in Salzburg freigesprochen wurde

In einem Salzburger Kindesmissbrauchsprozess kam es jetzt zu einem bereits rechtskräftigen Freispruch.  SN/bilderbox
In einem Salzburger Kindesmissbrauchsprozess kam es jetzt zu einem bereits rechtskräftigen Freispruch.

Die Vorwürfe gegen den nun 52-jährigen Salzburger waren massiv. Bereits vor mehr als 30 Jahren, von 1984 bis 1992, soll er seine eigene Nichte immer wieder schwer sexuell missbraucht, mit ihr regelmäßig auch den Geschlechtsverkehr durchgeführt haben. Zu Beginn des mutmaßlichen Tatzeitraums war das Mädchen demnach erst fünf, ihr Onkel 14 Jahre alt.

Faktum ist: Die Nichte, inzwischen über 40, erhob erst 2017, also 25 Jahre nach den angeblich letztmaligen Übergriffen, die schweren Anschuldigungen gegen ihren Onkel. 2019 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.05.2022 um 06:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/nichte-sexuell-schwer-missbraucht-warum-ihr-onkel-in-einem-prozess-in-salzburg-freigesprochen-wurde-117743167