Chronik

Nostalgisches Ski-Rennen in Wagrain "Mannaleit" und "Weibaleit" am Start

Auf Holzskiern mit Riemenbindng durch den Schnee: Am Sonntag, 12. März, taucht Wagrain zum 19. Mal tief in diese Ski-Geschichte ein. Unter dem Titel "Ski Nostalgie" können Teilnehmer und Besucher die historisch gewachsene Skikultur hautnah erleben. Judith Wieser von den Bergbahnen Wagrain: "Bei unserem Nostalgie-Rennen wird in den Kategorien ,Mannaleit' und ,Weibaleit' gestartet. Unterwegs sind die Rennläufer in alten Gewändern und auf Holzskiern - mit oder ohne Kanten. Die Rennstrecke befindet sich direkt bei der urigen Franzl Alm, also bei der Mittelstation der Roten Achter-Gondelbahn."

Skitrachtenschau mit historischer Ausrüstung

Das historische Skivergnügen zieht Teilnehmer aus nah und fern an. Neben wagemutigen Österreichern gehen auch Skiliebhaber aus Deutschland, Slowenien und Italien an den Start. Jeder Rennläufer präsentiert sich vor dem Rennen bei einer Skitrachtenschau der fachkundigen Jury vom Landesskimuseum Werfenweng und dem Kulturverein "Blaues Fenster Wagrain". Dabei können Besucher Ausrüstungen und Kleidungsstile bewundern, die heutzutage meist nur mehr in Museen zu finden sind. Dazu zählen etwa Schnürschuhe oder weite Loden-Keilhosen, die im Fahrtwind flattern.

Schottsuppe stärkt vor der Abfahrt

Bevor es losgeht, werden die Skier an der Waxlstation gewachselt. Den Komfort von Liftanlagen gab es damals noch nicht, deshalb geht's auch beim Nostalgie-Rennen "z'fuass aufi". Bevor das Startsignal ertönt, stärken sich alle Teilnehmer mit einer traditionellen Schottsuppe, die auf der gemütlichen Franzlalm serviert wird. Die Kraftbrühe besteht unter anderem aus Schotten, einem Milchprodukt aus Buttermilch und Rahm. Der reichhaltigen Hausmannskost wird nachgesagt, Kraft und Ausdauer zu fördern.

Je origineller, desto besser

Gut gestärkt stürzen sich die Läuferinnen und Läufer sodann im beinahe in Vergessenheit geratenen Stil des Parallel-Torlaufs den Hang hinunter. Frei nach dem Motto "Dabei sein ist alles" nähern sie sich rasant dem Ziel, wo das Publikum sie mit lautstarkem Applaus erwartet. Im Mittelpunkt steht der Spaßfaktor, egal ob über die Ziellinie gerutscht, gefahren oder gelaufen wird. Bei der Bewertung zählt die Kombination aus Skimodenschau und Parallellauf. Auch dabei heißt es: Je origineller, desto besser! Für musikalische Unterhaltung sorgt die Kultband "Oberkrainer Power", die ab 13 Uhr für eine tolle Stimmung sorgen wird.

Programmablauf:

10.15 Uhr Skitrachtenschau der Teilnehmer bei der Franzl Alm
11 Uhr bis ca. 13 Uhr Nostalgieskirennen
ca. 15 Uhr Preisverteilung

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 05:10 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/nostalgisches-ski-rennen-in-wagrain-mannaleit-und-weibaleit-am-start-621235

SBS Plattform weiterhin in guten Händen

SBS Plattform weiterhin in guten Händen

Vom Gasteinertal ins Salzachtal: Klaus Horvat- Unterdorfer wechselt vom Wirtschaftsverein "Ein Gastein" zur "SBS Plattform" und übernimmt dort die Geschäftsführung von Markus Rosskopf, der mit Oktober in die …

Schlagzeilen