Chronik

Nun beginnt das große Aufräumen

Der Schneedruck und auch starker Wind haben im Pinzgau Bäume geknickt und entwurzelt. Sie müssen jetzt rasch entfernt werden - vor allem in Gräben, um Verklausungen und Vermurungen zu vermeiden.

 SN/sw/bh zell am see

Der enorme Schneefall im Winter hat Bäume knicken lassen. Speziell im nördlichen Teil des Pinzgaus, vom Saalachtal in Richtung Unken und auf der Achse Leogang, Saalfelden, Maria Alm, Dienten. "Der Schnee hat hier viel angerichtet", berichtet Stefan Herzog, Förster der Bezirkshauptmannschaft Zell am See. Einigen Wäldern sei schon im Herbst durch starken Wind zugesetzt worden, dann habe der Schneedruck vielen Bäumen den Rest gegeben. "Wir schätzen grob auf 60.000 Festmeter Schadholz", sagt Herzog. "Genau kann man es noch nicht sagen, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 11:37 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/nun-beginnt-das-grosse-aufraeumen-68945194