Chronik

Nur noch acht Covid-Infizierte im Bundesland Salzburg

Die Zahl der nachgewiesenen Covid-Infizierten sinkt weiter. Die Stadt Salzburg und der Lungau sind überhaupt Covid-frei. Nur noch acht von 119 Gemeinden im Land sind betroffen.

Auch die Salzburger Getreidegasse erwacht wieder – aus dem Corona-Shutdown. SN/franz neumayr - pressefoto neuma
Auch die Salzburger Getreidegasse erwacht wieder – aus dem Corona-Shutdown.

Im Bundesland Salzburg gibt es nur mehr acht nachgewiesene Covid-19-Infizierte (Stand: Sonntag um 15 Uhr). Der stetige Rückgang der aktiven Fälle spiegelt sich in allen Bezirken wider. Der Lungau und die Stadt Salzburg waren am Sonntag coronafrei. Die weiteren Zahlen: Tennengau (1), Flachgau und Pinzgau (2) und Pongau (3). Nur mehr acht der 119 Gemeinden im Land sind betroffen.

Nur noch zwei Corona-Patienten befinden sich im Krankenhaus

Seit Ende Februar wurden in Stadt und Land Salzburg 31.854 Tests durchgeführt - im Österreichvergleich war das "Platz 2". 1239 Personen wurden bislang positiv getestet. Davon entfielen 435 auf den Pongau, 362 auf den Pinzgau, 203 auf den Flachgau, 146 auf die Stadt Salzburg, 70 auf den Tennengau sowie 23 auf den Lungau. 1193 Menschen sind wieder genesen, 38 verstorben. Von den acht aktuell Infizierten befinden sich noch zwei im Krankenhaus. Am Samstag waren es noch vier gewesen.


Quelle: SN

Aufgerufen am 07.07.2020 um 02:37 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/nur-noch-acht-covid-infizierte-im-bundesland-salzburg-87992005

Künstler tanzen am Bahnhof

Künstler tanzen am Bahnhof

Die "Kulturschiene" startet am 10. Juli: Auf dem Südtiroler Platz treten Clowns, eine Brassband und Tänzer auf. Warum der Bahnhof der perfekte Platz dafür ist.

Kommentare

Schlagzeilen