Chronik

Oberndorf: Fußgänger auf Zebrastreifen niedergefahren

Autolenkerin hat den Mann übersehen.

Symbolbild. SN/APA (Archiv/Gindl)/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Auf einem Schutzweg in Oberndorf wurde am Mittwoch ein 36-jähriger Fußgänger niedergefahren. Der Mann überquerte kurz nach 7 Uhr in der Salzburger Straße auf dem Zebrastreifen die Fahrbahn. Zu diesem Zeitpunkt fuhr eine 19-jährige Pkw-Lenkerin mit ihrem Fahrzeug stadteinwärts. Laut ihren Angaben übersah sie den Fußgänger und der Pkw erfasste den Mann. Der 36-Jährige wurde von der Rettung mit Kopfverletzungen ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht.

(SN)

Aufgerufen am 19.06.2018 um 10:29 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/oberndorf-fussgaenger-auf-zebrastreifen-niedergefahren-29178070

Feuerwehrjugend zeigte ihr Können

Feuerwehrjugend zeigte ihr Können

14 Bewerbsgruppen aus 14 Feuerwehren aus dem Flachgau bereiteten sich am Sonntag am Sportplatz Anthering für den Landesfeuerwehrjugendbewerb vor. Die Teilnehmer der Feuerwehrjugend, alle im Alter zwischen 10 …

Die Schüler von Haydn neu entdeckt

Die Schüler von Haydn neu entdeckt

Die Kammerkonzerte im Abteisaal Michaelbeuern bringen innige Lieder und junge Meister zu Gehör. Werke erstmals seit 200 Jahren zu hören. Virgil Hartinger hat in Archiven und Sondersammlungen gestöbert und ist …

Fußgänger in Tirol niedergefahren - Lenker flüchtete

Ein 29-jähriger Fußgänger aus Deutschland ist am Samstag in den frühen Morgenstunden in Innsbruck von einem Auto niedergefahren und von dem Lenker liegen gelassen worden. Ein zufällig vorbeifahrendes Ehepaar …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite