Chronik

Oberndorf und Laufen brauchen offene Grenzen

Schnell zum Einkaufen über die Länderbrücke - das war fünf Monate lang nicht möglich. Noch immer gibt es Hürden. Viele in den Grenzstädten Oberndorf und Laufen trifft das schwer.

Gertraud Schnaitl kennt die Sorgen der Unternehmer auf beiden Seiten der Salzach. Seit fast drei Jahrzehnten Floristin, ist sie seit gut zwei Jahren Obfrau der Werbegemeinschaft Oberndorf. "Laufen und Oberndorf sind seit dem Wegfall der Grenzkontrollen 1998 stark zusammengewachsen und bilden heute einen gemeinsamen Wirtschaftsraum. Die anhaltende Grenzschließung war für viele Unternehmen eine Katastrophe, weil einfach die Kunden aus der Nachbarstadt fehlten", sagt Schnaitl. Auch sie selbst hat viele Kunden aus dem angrenzenden Bayern. Sie will allerdings nicht von einem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.07.2021 um 05:23 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/oberndorf-und-laufen-brauchen-offene-grenzen-104666131