Chronik

Obertauern: Verirrter Tourist zündete sein Snowboard an, um sich zu wärmen

Zu einer stundenlangen Suchaktion haben Bergrettungsleute bei Schneetreiben und Nebel in Obertauern ausrücken müssen. Ein US-Amerikaner hatte sich beim Snowboarden verirrt. Der Mann kämpfte um sein Leben.

Gegen 15 Uhr wurde am Montag die Bergrettung Obertauern alarmiert, dass sich ein Snowboarder bei der Abfahrt vom Seekarspitz (2053 Meter) verirrt hätte. Der 31-jährige US-Amerikaner konnte den Bergrettern noch seine GPS-Koordinaten durchgeben, war dann aber nicht mehr telefonisch erreichbar.

Fest stand, dass er aufgrund der schlechten Sicht - es herrschte dichtes Schneetreiben und Nebel - in die andere Talseite, Richtung Forstauwinkel (Vögeialm) abgefahren war.
Die Bergretter aus Obertauern mussten ihre Suche im steilen Gelände aufgrund der Lawinengefahr abbrechen und alarmierten um 16 Uhr die Ortsstelle Radstadt.
Es sollte vom Talschluss in Forstauwinkel aus versucht werden, zu dem Mann aufzusteigen. Die Hubschrauberteams der Polizei aus Salzburg und auch jene aus Kärnten konnten aufgrund der Wetterbedingungen ebenfalls nicht starten.

"Seinen GPS-Koordinaten nach befand er sich in einer steilen Rinne auf etwa 1700 Metern Seehöhe. Telefonisch war der Mann nicht erreichbar", schildert Hannes Hutter, der Ortsstellenleiter von Radstadt. "Wir stiegen im steilen Gelände von unten mit Skieren auf. Es herrschte Lawinengefahr, aber wir haben versucht, einen halbwegs sicheren Zustieg in die steile Rinne zu finden. Gegen 19:30 Uhr konnte wir den Mann unverletzt auffinden, er hatte sich nicht mehr weiter getraut und bereits sein Snowboard als Holz für ein Lagerfeuer verwendet. Er war extrem erleichtert, als wir ihn fanden, da er schon mit seinem Leben abgeschlossen hatte."
Die Bergretter aus Radstadt brachten den unverletzt gebliebenen Amerikaner in sicheres Gelände und anschließend mit einem Skidoo ins Tal und von dort wieder in sein Quartier nach Obertauern.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2019 um 08:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/obertauern-verirrter-tourist-zuendete-sein-snowboard-an-um-sich-zu-waermen-67471945

Kommentare

Schlagzeilen