Chronik

Obertrum: Drei Jugendliche nach Raub an Teenager von Polizei geschnappt

Einen Raub an einem 16-jährigen Burschen aus dem Flachgau hat die Polizei binnen kurzer Zeit aufklären können. Drei Jugendliche werden angezeigt.

Symbolbild. SN/christian sprenger
Symbolbild.

Der Raub ereignete sich am Donnerstag gegen 18 Uhr in einer Jugendeinrichtung in Obertrum. Dort hielten sich drei Burschen auf, die eigentlich Hausverbot hatten, nämlich ein 16-jähriger Afghane, ein 14-jähriger Russe sowie ein ebenfalls 14-jähriger Österreicher - alle drei aus der Stadt Salzburg.

Das Trio ging auf einen 16-jährigen Flachgauer los, weil sie seine seine Umhängetasche wollte. Als dieser zu flüchten versuchte, riss ihn der 14-jährige Österreicher zu Boden. Dabei fielen die Apple Airpods (drahtlose Kopfhörer) aus der Tasche, einer der drei Täter nahm sie an sich.

Das Opfer wollte erneut flüchten, wurde aber vom Russen mit einem Fußtritt und einer Ohrfeige attackiert. Auch der Afghane versuchte, das Opfer mit einem Faustschlag und einem Fußtritt zu verletzen, verfehlte jedoch. Der Flachgauer konnte eine Betreuerin verständigen, die die drei aus dem Gebäude verwies.

Später kam der Österreicher nochmals zum Gebäude und gab dem Opfer die Kopfhörer zurück - schlechtes Gewissen? Jedenfalls lief er der alarmierten Polizei in die Hände, die den Burschen gleich festnahm. Die beiden anderen Komplizen konnten zunächst flüchten, wurden aber später nahe des Salzburger Bahnhofs aufgegriffen. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete in allen drei Fällen Anzeige auf freiem Fuß an.

Aufgerufen am 26.05.2022 um 04:08 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/obertrum-drei-jugendliche-nach-raub-an-teenager-von-polizei-geschnappt-118643263

Kommentare

Schlagzeilen