Chronik

ÖAV schleift Haus für Neubau

Die Sektion Salzburg des Österreichischen Alpenvereins platzt im Nonntal aus allen Nähten. Die neue Heimstatt wird in Gnigl entstehen, der Umzug ist für Jahresende 2019 geplant.

Da blieb kein Stein auf dem anderen. In der Parscher Straße waren dieser Tage Bagger und Baumaschinen aufgefahren und haben ein Doppelhaus dem Erdboden gleichgemacht. Entstehen wird dort die neue Geschäftsstelle der Sektion Salzburg des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV). Der Verein, unterstützt von Stadt und Land Salzburg sowie einigen Sponsoren, nimmt dafür rund zwei Millionen Euro in die Hand. Bis Jahresende 2019 ist der Umzug vom Nonntal nach Gnigl vorgesehen - gerade recht zum 150-Jahr-Jubiläum.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2018 um 01:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/oeav-schleift-haus-fuer-neubau-49377661