Chronik

Omikron: Mutter fordert Tests in den Kindergärten

Sandra Hertel mit Sohn Ludwig:„Die fehlenden Tests sind untragbar für Pädagoginnen, Kinder und Eltern.“  SN/anton prlic
Sandra Hertel mit Sohn Ludwig:„Die fehlenden Tests sind untragbar für Pädagoginnen, Kinder und Eltern.“

Prinzipiell bringt Sandra Hertel ihren vierjährigen Sohn Ludwig gern in den Kindergarten Rauchmühle in der Stadt Salzburg. Aber mit dem Aufkommen der Omikron-Virusvariante hat sie dabei auch ein unangenehmes Gefühl. "Die Kindergärten sind wie eine Blackbox", sagt Hertel. Während es bei ihrem achtjährigen Sohn regelmäßige Coronatests in der Volksschule gebe, wisse man fast nichts über das Infektionsgeschehen in den Kindergärten. Für die berufstätige Mutter ist das unverständlich. "Die fehlenden Tests sind untragbar für alle. Für die Pädagoginnen, weil sie täglich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.01.2022 um 07:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/omikron-mutter-fordert-tests-in-den-kindergaerten-114452899