Chronik

Onlinecasino-Riese muss Spieler 130.000 Euro zurückzahlen

Mr Green muss einem Pinzgauer Zocker laut Urteil sechsstelligen Verlust ersetzen. Der Glücksspielanbieter ließ die Frist für eine außerordentliche Revision verstreichen.

Symbolbild des Glücksspiels „Einarmiger Bandit“. SN/aa+w - stock.adobe.com
Symbolbild des Glücksspiels „Einarmiger Bandit“.

Es war ein höchst bemerkenswerter Rechtsstreit, dessen Ergebnis richtungsweisend für weitere potenzielle Kläger ist: Ein ehemals schwer spielsüchtiger Pinzgauer hatte beim Zocken am einarmigen Banditen über sein Handy und seinen Computer zwischen April 2016 und März 2017 beim internationalen Onlinecasino-Anbieter Mr Green 775.000 Euro verloren. Tage- und nächtelang spielte er am einarmigen Banditen - allein im Februar 2017 verzockte er binnen einer Woche 130.000 Euro.

Im April 2018 brachte der Pinzgauer über seinen Salzburger Rechtsanwalt Johannes Koman am ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 08.03.2021 um 06:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/onlinecasino-riese-muss-spieler-130-000-euro-zurueckzahlen-88678780