Chronik

Opfer erlitt tiefen Bauchstich: Zwei junge Männer in Salzburg angeklagt

Ein Syrer (32) erlitt durch einen Messerstich schwerste Verletzungen. Zwei Landsmänner (20, 22) wurden nun wegen Mordversuchs angeklagt - einer soll zugestochen, der andere die Tat gutgeheißen haben.

Symbolbild.  SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

In der Bayerhamerstraße nahe dem Hans-Lechner-Park in Salzburg-Schallmoos war am 22. Mai 2018 kurz nach acht Uhr früh ein 32-jähriger Syrer auf offener Straße niedergestochen worden. Das Opfer erlitt durch den wuchtigen Stich in den Bauch lebensgefährliche Verletzungen im Leber- und Gallenbereich. Der 32-Jährige wurde sofort operiert - er überlebte.

Neun Monate nach der Bluttat hat die Staatsanwaltschaft nun zwei junge Landsmänner des Opfers - einen 20-jährigen und einen 22-jährigen Syrer - wegen versuchten Mordes angeklagt. "Die Anklage ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 03:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/opfer-erlitt-tiefen-bauchstich-zwei-junge-maenner-in-salzburg-angeklagt-65522701