Chronik

Ordnungsamt-Fahrzeug brannte: Salzburger Polizei forschte Verdächtigen aus

Der 24-jährige Deutsche soll den Einsatzwagen der Stadt Salzburg am Heiligen Abend 2019 angezündet haben. Er muss sich wegen schwerer Sachbeschädigung vor Gericht verantworten.

Keine drei Wochen vor dem gelegten Brand übergab Bürgermeister Harald Preuner (l.) dem Ordnungsamt neue Fahrzeuge mit Blaulicht. SN/stadt salzburg/alexander killer
Keine drei Wochen vor dem gelegten Brand übergab Bürgermeister Harald Preuner (l.) dem Ordnungsamt neue Fahrzeuge mit Blaulicht.

Am 24. Dezember 2019 begann ein neues Fahrzeug des städtischen Ordnungsamts zu brennen. Die Berufsfeuerwehr verhinderte einen Totalschaden und löschte den Brand des Wagens, der am Kai in der Nähe der Schwarzstraße abgestellt war. Dennoch war der VW Amarok nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden.

Durch das Feuer, das am rechten Vorderrad gelegt worden war, schmolzen nicht nur Kunststoffteile. Auch der Lack des Kotflügels, elektrische Verkabelungen und die erst wenige Tage zuvor aufgebrachte Folierung "Ordnungsamt" wurden beschädigt. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2020 um 01:02 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ordnungsamt-fahrzeug-brannte-salzburger-polizei-forschte-verdaechtigen-aus-86808667