Chronik

Paar bei Kauf von britischer Kurzhaarkatze betrogen

Ein Lungauer Paar entdeckte im Mai 2021 auf einer Internetseite ein Verkaufsangebot für eine britische Kurzhaarkatze. Nach Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer in Frankreich überwies das Paar als Kaufpreis für die Katze vier Teilbeträge auf Konten in Litauen. Weil die Übergabe des Tieres bis heute nicht stattfand, erstatteten die Geschädigten Anzeige wegen Betrugs. Der Gesamtschaden beläuft sich auf knapp über zwei tausend Euro.

Aufgerufen am 28.05.2022 um 03:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/paar-bei-kauf-von-britischer-kurzhaarkatze-betrogen-114718741

Schöne Heimat

Frühling bei den Zugriegelalmen

Von Lois Eßl
27. Mai 2022
Blick zum Zwerfenberg, rechts der Aufschwung der Hochgolling-Westflanke

Schlagzeilen