Chronik

Panne im Paracelsusbad: Große Menge Wasser floss in den Keller

Der Vorfall ereignete sich am Freitagvormittag beim Entleeren des Beckens.

Noch ist das Paracelsusbad nicht fertig. Spätestens im September soll es für die Badegäste seine Pforten öffnen. Bis es soweit ist, gibt es zu den ausstehenden Arbeiten nun eine weitere Baustelle. Am Freitag kam es zu einer Panne. Um 10.45 Uhr alarmierte die Bauaufsicht die Berufsfeuerwehr zu einer technischen Hilfeleistung, weil im Keller eine größere Menge Wasser ausgetreten war. Der Vorfall ereignete sich, nachdem die zu Probezwecken gefüllten Becken entleert worden waren.

"Es waren vier Mitarbeiter und drei Pumpen im Einsatz", sagte Branddirektor Reinhold Ortler, der sich höchstpersönlich ein Bild an Ort und Stelle machte. Die Feuerwehrleute waren mehrere Stunden damit beschäftigt, die mehr als 100 Kubikmeter Wasser in den Kurgarten zu pumpen. In Teilen des Kellers stand das Wasser bis zu 80 Zentimeter hoch.

Die Ursache für den Wasseraustritt war laut Alexander Schrank, dem Geschäftsführer der stadteigenen Immobiliengesellschaft SIG, ein Abflussrohr-Schieber, der beim Ablassen teilweise offen gestanden sei. Das Wasser dürfte dadurch in eine falsche Leitung gelangt sein. "Deswegen ist ein Teil unkontrolliert in den Keller geflossen."

Schrank zufolge sei dennoch "kein Schaden" entstanden. Die betroffenen Räume befinden sich noch im Rohbau - Böden wurden bisher nicht verlegt. Elektrische Leitungen sollen nicht betroffen sein. Ob die feuchten Stellen von selbst trocknen oder ob es dafür Geräte braucht, sei noch unklar. Dass der Wassereintritt der geplanten Eröffnung im Spätsommer gefährlich werden könnte, sei "aus jetziger Sicht nicht" zu erwarten.

Die fehlgeleiteten Wassermassen haben am Freitag nicht nur im Keller des Bads, sondern auch im Magistrat Wellen geschlagen. Dem Vernehmen nach gab es einen kleinen Aufruhr darüber, wie die SN und andere Medien Wind vom Einsatz auf der Baustelle bekommen haben. Wenige Tage vor der Gemeinderatswahl sind Negativ-Schlagzeilen zum städtischen 57-Millionen-Euro Bau offenbar noch unwillkommener als gewöhnlich.

Quelle: SN

Aufgerufen am 01.11.2020 um 02:41 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/panne-im-paracelsusbad-grosse-menge-wasser-floss-in-den-keller-66540799

Corona-Demo in der Stadt Salzburg

Corona-Demo in der Stadt Salzburg

Auf dem Salzburger Residenzplatz ging am Samstagnachmittag eine Protestaktion zu Corona und den entsprechenden Regierungsmaßnahmen über die Bühne.

Covid-Aufruf der Behörden

Personen, die sich zu folgenden Zeiten an den angegebenen Orten befunden haben, werden ersucht, ihren Gesundheitszustand zu beobachten: Dienstag, 20. Oktober bis Freitag, 23. Oktober, Gaststätte "kenn i di", …

Schlagzeilen