Chronik

Paragleiter-Absturz in Koppl

Beim Landeplatz Guggenthal in Koppl ist ein 58-jähriger Paragleiter abgestürzt.

Der Gaisberg ist ein beliebter Startplatz für Paragleiter (Symbolbild).  SN/robert ratzer
Der Gaisberg ist ein beliebter Startplatz für Paragleiter (Symbolbild).

Am späten Freitagnachmittag geriet ein 58-jähriger Oberösterreicher aus dem Bezirk Gmunden mit einem Gleitschirm nach dem Flug von der Gaisbergspitze beim Landeanflug im Guggenthal offensichtlich in thermische Turbulenzen. Aus einer Höhe von etwa fünf Metern stürzte er auf die Wiese. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde er in das UKH Salzburg eingeliefert. Die genauen Unfallumstände konnten noch nicht ermittelt werden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 03.12.2020 um 12:36 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/paragleiter-absturz-in-koppl-87301069

Fast 50 Jahre als Nikolaus unterwegs

Fast 50 Jahre als Nikolaus unterwegs

Wolfgang Saliger war als Schulbua Engerl, später Krampus. Dann arbeitete er sich zum Nikolaus hinauf. Fast 50 Jahre tat er Kindern viel Gutes, besonders in Plainfeld.

Kommentare

Schlagzeilen