Chronik

Paragleiter-Pilot bei Absturz in Unken schwer verletzt

Im Bereich des Wanderparkplatzes beim Sonntagshorn in Unken ist am Sonntagvormittag ein Paragleiter-Pilot abgestürzt. Der Rettungshubschrauber Christophorus 6 war im Einsatz.

Symbolbild SN/robert ratzer
Symbolbild

Ein 51-jähriger Salzburger aus dem Tennengau ist am Sonntagvormittag mit seinem Paragleiter in Unken im Pinzgau aus drei bis fünf Meter Höhe abgestürzt und dabei schwer verletzt worden. Der Pilot prallte auf eine asphaltierten Straße im Heutal. Ein zufällig anwesender Arzt aus Deutschland leistete Erste Hilfe.

Der Verletzte wurde laut Polizei mit dem Rettungshubschrauber C6 ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Die Ursache des Unfalls war vorerst nicht bekannt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2019 um 02:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/paragleiter-pilot-bei-absturz-in-unken-schwer-verletzt-75286273

Der Hochwasserschutz für Uttendorf ist fixiert

Der Hochwasserschutz für Uttendorf ist fixiert

Die Verwüstungen durch eine riesige Mure in Uttendorf am 1. Juli 2019 sind im Gedächtnis geblieben. Der Manlitzbach hat nach starken Regenfällen innerhalb von nur 30 Minuten einen Schaden von 4,8 Millionen …

Pannenhelfer haben neuen Stützpunkt in Saalfelden

Pannenhelfer haben neuen Stützpunkt in Saalfelden

Auf einem 4300 Quadratmeter großen Grundstück an der Pinzgauer Straße entstand der modernste ÖAMTC-Standort Österreichs, so der Automobilclub. Im Pinzgau zählt der ÖAMTC mittlerweile mehr als 17.000 …

Zell am See hofft weiter auf einen Bahntunnel

Zell am See hofft weiter auf einen Bahntunnel

Zum ersten Mal redete man in den 1930er-Jahren davon. 2011 ließ dann der früh verstorbene Bürgermeister Hermann Kaufmann Pläne für einen Bahntunnel durch die Schmittenhöhe erarbeiten und stellte sie dem …

Schlagzeilen