Chronik

Party in Salzburg eskalierte: 17-Jährige verletzte Polizistin mit Faustschlag

In der Justizanstalt Puch-Urstein hat am Wochenende eine ausgeuferte Party für eine 17-Jährige aus Polen geendet: Die junge Frau hatte eine Polizistin mit einem Faustschlag verletzt.

Die Polizei nahm zwei aggressive junge Frauen fest. SN/christian Sprenger
Die Polizei nahm zwei aggressive junge Frauen fest.

Es war am Sonntag gegen zwei Uhr früh, als mehrere Polizeistreifen wegen einer Lärmerregung, verursacht durch eine Privatparty, zu einer Wohnung im Stadtgebiet von Salzburg gerufen wurden.

Unmittelbar nach dem Eintreffen verhielten sich einige der zehn Partygäste gegenüber den Polizisten äußerst aggressiv und beschimpften die Beamten wüst. Aufgrund ihres fortgesetzten aggressiven Verhaltens musste schließlich eine 17-jährige polnische Jugendliche festgenommen werden.

Dabei verletzte die 17-Jährige eine Beamtin durch einen Faustschlag ins Gesicht und Fußtritte. Die weitere Vollziehung der Festnahme behinderten eine 15-jährige Polin und eine 19-jährige Österreicherin ebenfalls durch äußerst aggressives Verhalten. Da sich die 15-Jährige trotz mehrmaliger Abmahnung nicht beruhigte, musste auch diese festgenommen werden.

Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Überstellung der 17-Jährigen in die Justizanstalt Puch-Urstein an. Sie wird wegen versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt sowie schwerer Körperverletzung zur Anzeige gebracht. Zudem werden mehrere Verwaltungsstrafanzeigen gegen alle Beteiligten wegen aggressiven Verhaltens und Anstandsverletzung erstattet.

Aufgerufen am 16.05.2022 um 08:15 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/party-in-salzburg-eskalierte-17-jaehrige-verletzte-polizistin-mit-faustschlag-115964302

Salzburger Kunst kehrt heim

Salzburger Kunst kehrt heim

Das Ehepaar Essl schenkt 169 Werke von Salzburger Künstlern dem Land. Das Salzburg Museum erweitert dadurch seine Sammlung von Arbeiten Rudolf Hradils oder Gottfried Salzmanns.

Kommentare

Schlagzeilen