Chronik

Pinzgauerin hatte mittags 2,42 Promille im Blut: Bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Mittwochmittag hat sich auf der Paß-Thurn-Straße B161 in Mittersill ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Symbolbild SN/ratzer
Symbolbild

Eine 38-jährige Pinzgauerin fuhr auf der B161 talwärts in Richtung Mittersill, als sie in einer Kurve die Kontrolle über ihren Pkw verlor, rechts von der Fahrbahn abkam und gegen eine Felswand prallte. Der Pkw wurde durch den Anprall zur Seite geschleudert und kam quer zur Fahrbahn zum Stillstand. Nachkommende Fahrzeuglenker leisteten Erste Hilfe und alarmierten die Einsatzkräfte. Rettung, Notarzt und ein Rettungshubschrauber waren vor Ort.

Die 38-Jährige wurde schwer verletzt vom Rettungshubschrauber in das Tauernklinikum Zell am See geflogen. Die B161 wurde vorübergehend komplett gesperrt. Ein durchgeführter Alkotest bei der 38-Jährigen ergab 2,42 Promille. Der Frau wurde der Führerschein abgenommen. Sie wird angezeigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 04.07.2020 um 09:40 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/pinzgauerin-hatte-mittags-2-42-promille-im-blut-bei-verkehrsunfall-schwer-verletzt-72903061

Wertvolles Praktikum trotz Corona

Wertvolles Praktikum trotz Corona

Junge Leute auf der Suche nach einem Praktikum hatten es heuer besonders schwer. "Viele waren nur mit Absagen konfrontiert", sagt Lehrer Robert Kalss, der den Schwerpunkt Kommunikations- und Mediendesign (…

Schlagzeilen