Chronik

Pkw stürzte in Niedernsill rund 50 Meter ab

Der Lenker wurde aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt.

Am Dienstag in der Früh fuhr ein 41-jähriger Pinzgauer mit dem Pkw die Schattbergstraße in Niedernsill bergauf. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Lenker links von der Fahrbahn ab und stürzte mit seinem Pkw über die Böschung 50 bis 60 Meter in die Tiefe. Der Mann hatte keinen Sicherheitsgurt angelegt und wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Nach der Erstversorgung brachte die Rettung den schwer verletzten Mann ins Krankenhaus Zell am See. Die Fahrzeugbergung führte die Freiwillige Feuerwehr Niedernsill durch.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.01.2019 um 08:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/pkw-stuerzte-in-niedernsill-rund-50-meter-ab-28830397

Das Eisrennen in Zell am See kehrt zurück

Das Eisrennen in Zell am See kehrt zurück

Bis 1973 wurde auf dem Zeller See gefahren. Ein tragischer Unfall brachte das Aus - bis heuer. Tausende Zuschauer kamen in den Jahren 1937 bis 1973 zu den spektakulären Rennen auf dem Zeller See. Autos und …

Kommentare

Schlagzeilen