Chronik

Polizei konnte Raub in Salzburger Altstadt klären

Am 19. September 2021 wurde ein 20-jähriger Salzburger an einem Bankomat von einem zunächst unbekannten Täter bedroht und beraubt. Nun konnte der Überfall aufgeklärt werden.

Symbolbild. SN/christian sprenger
Symbolbild.

Ein 20-jähriger Salzburger wurde von einem zunächst unbekannten Täter am 19. September 2021, gegen 5 Uhr morgens neben einem Bankomat in der Salzburger Altstadt bedroht. "Wenn du mir das Geld nicht gibst, dann werde ich dich töten!", soll der Täter gerufen haben, um dem Salzburger das Geld, das er zuvor am Automaten behoben hatte, zu entlocken. Der Täter schlug dem Opfer außerdem mit der Faust in die Magengrube, woraufhin dieser das Geld in der Höhe von 50 Euro freigab. Nachdem der Täter das Bargeld zu sich genommen hatte, soll er gegenüber dem Salzburger noch hinzugefügt haben: "Wenn du das zu jemandem sagst..." und führte dabei seinen Zeigefinger quer über seine Kehle. Der 20-Jährige konnte in weiterer Folge einen kurzen Augenblick der Unaufmerksamkeit des Täters nutzen und flüchtete.

Polizei konnte Täter ausforschen

Anhand der sichergestellten Lichtbildaufzeichnungen des Geldautomaten konnte der Salzburger den Täter wiedererkennen. Es handelt sich dabei um einen 22-jährigen Nordmazedonier. Dieser zeigt sich zu seiner Anwesenheit am Tatort geständig, gab jedoch an, er könne sich aufgrund seiner Alkoholisierung an die tatsächlichen Ereignisse nicht mehr erinnern. Er wird wegen Raubes und schwerer Nötigung angezeigt.

Aufgerufen am 26.09.2022 um 05:36 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/polizei-konnte-raub-in-salzburger-altstadt-klaeren-119014246

Schlagzeilen