Chronik

Polizei sperrt am 8. Dezember Teile der Salzburger Innenstadt

An dem Einkaufsfeiertag wird es massive Behinderungen geben. Die Ursachen: Ein Europa-League-Fußballspiel mit tausenden Fans aus Deutschland und der Maxglaner Perchtenlauf.

Polizei sperrt am 8. Dezember Teile der Salzburger Innenstadt SN/Robert Ratzer
Gesperrter Rudofskai wegen eines Fanmarsches vor einem Fußballspiel von RB Salzburg gegen Basel im März 2014.

Die massiven Verkehrsmaßnahmen für den 8. Dezember hat die Salzburger Polizei mit dem FC Red Bull Salzburg, dem Magistrat sowie den betroffenen Verkehrsunternehmen getroffen.

Die Polizei rät: Nicht mit dem Auto in die Innenstadt fahren.

Hier sind die Sperren, Behinderungen und Änderungen aufgelistet:

  • Wegen eines Fan-Marsches kann es wegen des Fußballspiels RB Salzburg-Schalke 04 von 13 bis 14 Uhr im Bereich Bahnhof-Rainerstraße-Schwarzstraße und Staatsbrücke zu Verkehrsanhaltungen kommen.
  • Von etwa 13.00 bis 20.00 Uhr ist mit einer Sperre des Rudolfskais - zwischen Staatsbrücke und Rudolfsplatz - für den gesamten Verkehr (zwischen Staatsbrücke und Rudolfsplatz) zu rechnen. Der Durchzugsverkehr aus Fahrtrichtung Hildmannplatz, Lindhofstraße und Schwarzstraße wird umgeleitet.
  • Gegen 18.30 Uhr sind Verkehrsanhaltungen und temporäre Umleitungen anlässlich eines voraussichtlich stattfindenden Fan-Marsches vom Rudolfskai zum EM Stadion auf der Strecke Rudolfskai - Müllner Hauptstraße - Gaswerkgasse - Strubergasse - Rudolf Bieblstraße - Guggenmoosstraße - Kleßheimerallee geplant. Am Rudolfskai und in der Imbergstraße werden auf den dort befindlichen Busspuren Abschleppzonen eingerichtet und am 8.12.2016, ab 10:00 Uhr dort abgestellte Fahrzeuge abgeschleppt. Die Zufahrt zu den Innenstadtgaragen ist grundsätzlich möglich.

Änderungen im öffentlichen Verkehr

O-Bus: Bis 13:00 Uhr erfolgt normaler Linienverkehr nach Samstagfahrplan. Ab 13.00 Uhr bei Sperre Rudolfskai:

  • Linie 1: Wird auf dem Linienast zwischen Zentrum (Hanuschplatz) und Stadion im Fünf-Minuten-Intervall geführt. Die Ein- und Ausstiegstelle ab 18 Uhr und nach Spielende im Nahbereich des Stadions muss noch festgelegt werden.
  • Linie 3: Richtung Itzling normale Route, Richtung Salzburg-Süd ab Mirabellplatz über Paris-Lodron-Straße -Schallmooser Hauptstraße - Fürbergstraße - Nonntaler-Brücke - weiter normale Route.
  • Linie 5: Richtung Hauptbahnhof normale Route. Richtung Birkensiedllung ab Mirabellplatz über Paris-Lodron-Straße -Schallmooser Hauptstraße - Fürbergstraße - Nonntaler-Brücke - weiter normale Route.
  • Linie 6: Richtung Itzling normale Route. Richtung Parsch ab Mirabellplatz über Paris-Lodron-Straße -Schallmooser Hauptstraße - Fürbergtstraße - Wende Rehrlplatz - weiter normale Route.
  • Linie 7: Richtung Salzachseen normale Route. Richtung Salzburg-Süd ab Hanuschplatz über -Staatsbrücke - Paris-Lodron-Straße -Schallmooser Hauptstraße - Fürbergstraße - Wende Rehrlplatz - weiter normale Route.
  • Linie 8: Richtung Messe normale Route. Richtung Salzburg-Süd ab Hanuschplatz über Staatsbrücke - Paris-Lodron-Straße - Schallmooser Hauptstraße - Fürbergstraße - Nonntaler-Brücke - weiter normale Route.
  • Linie 10: Richtung Himmelreich normale Route. Richtung Lankessiedlung ab Hanuschplatz über Staatsbrücke - Paris-Lodron-Straße - Schallmooser Hauptstraße - weiter normale Route.
  • Albus: Ab 13 Uhr bei Sperre Rudolfskai.
  • Linie 20: ab Hanuschplatz Richtung Unipark Nonntal und retour nur mehr zwischen Europark und Hanuschplatz.
  • Linie 25 Richtung Grödig Untersbergbahn und Linie 840 Richtung Berchtesgaden, Umleitung ab Mirabellplatz über Paris-Lodron-Straße - Schallmooser Hauptstraße - Fürbergstraße - Eberhart-Fugger-Straße - Gaisbergstraße - Bürglsteinstraße - Nonntaler Brücke. Ab dort folgen beide Linien wieder dem normalen Verlauf.
  • Folgende Haltestellen können nicht bedient werden: Makartplatz, Rathaus, Mozartsteg/Rudolfskai.
  • Die S-Bahn wird im Gegensatz zu anderen Feiertagen zwischen Freilassing und Golling-Abtenau im 30-Minuten-Takt geführt. Zusätzlich werden ab dem frühen Nachmittag S-Bahnen verstärkt geführt. Dazu werden zwei Triebwagen-Einheiten gekoppelt und bieten diese Züge somit bis zu 350 Sitzplätze.
    Auf einer kurzen Strecke wie zum Beispiel zwischen Salzburg Hauptbahnhof und Salzburg Taxham/Europark stehen noch einmal gleich viele Stehplätze zur Verfügung.
    Zwischen 19.30 und 20.30 Uhr werden zusätzliche Züge für die Anreise zum EM Stadion eingesetzt.
  • Nach dem Fußballspiel werden zwischen 23.00 und 00.00 Uhr mehrere Sonderzüge geführt, die zum Teil bis nach Schwarzach-St. Veit und Attnang-Puchheim verkehren.
    Der letzte Zug des Betriebstages verlässt Salzburg-Taxham/Europark um 00.12 Uhr.
  • Linien 170 und 270: Hallein in Richtung Salzburg normale Route. Salzburg in Richtung Hallein: Hauptbahnhof - Rainerstraße - Mirabellplatz - Paris-Lodron-Straße - Franz-Josef-Straße - Schallmooser-Hauptstraße - Ignaz-Härtl-Straße - Fürbergstraße - Eberhard-Fugger-Straße - Gaisbergstraße - Bürglsteinstraße - Dr.Franz-Rehrl-Platz - Nonntaler Brücke - Rudolfsplatz - weiter
    normale Route.
  • Linie 160: Hallein in Richtung Salzburg normale Route. Salzburg in Richtung Hallein: Hauptbahnhof - Rainerstraße - Mirabellplatz - Paris-Lodron-Straße - Franz-Josef-Straße - Schallmooser-Hauptstraße - Ignaz-Härtl-Straße - Fürbergstraße - Eberhard-Fugger-Straße - Gaisbergstraße - Aigner Straße - weiter normale Route.
  • FC Red Bull Salzburg: Shuttlebusse werden vom Designer Outlet Center und der Salzburger Innenstadt ab 18.00 Uhr gratis zum Stadion geführt. Rückshuttle wird bis ca. 00.00 Uhr fahren. Aufgrund einer Veranstaltung im Messezentrum gibt es von dort keinen Shuttleverkehr. Im Land Salzburg und in Freilassing gilt die Matchkarte als gratis Fahrkarte für Bus und Bahn. Aufgrund des späten Spielbeginns wird der "Nachtstern" der Salzburg AG aktiviert
Quelle: SN

Aufgerufen am 21.11.2018 um 09:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/polizei-sperrt-am-8-dezember-teile-der-salzburger-innenstadt-857821

Schlagzeilen