Chronik

Polizei stoppt mehr als 200 km/h schnellen Temposünder

27-jähriger Braunauer raste auf der A1 Richtung Wien.

 SN/berthold schmid

Mit weit überhöhter Geschwindigkeit war am Sonntag ein 27-jähriger Autofahrer auf der A1 in Fahrtrichtung Wien unterwegs. Der Braunauer wurde von der Polizei kurz vor Mondsee gestoppt, nachdem er bei einer Tempokontrolle mit 203 km/h gemessen worden war. Gegen ihn wird ein Führerscheinentzugsverfahren eingeleitet. Viel zu schnell unterwegs war auch ein 37-jähriger Kosovare auf der Tauernautobahn. Er wurde Höhe Salzburg Süd mit einer Geschwindigkeit von 180 km/h gemessen und musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 600 € erbringen.

Ohne Führerschein wurden zwei Pkw-Lenker in der Landeshauptstadt erwischt. Einen 24-jähriger Serben ertappten Schengenfahnder in Gnigl. Ein in der Alpenstraße gestoppter 25-jähriger pakistanischer Staatsbürger war zudem in einem Fahrzeug unterwegs, das nicht für den Verkehr zugelassen war. Beiden Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 31.10.2020 um 11:45 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/polizei-stoppt-mehr-als-200-km-h-schnellen-temposuender-89213050

Kommentare

Schlagzeilen