Chronik

Polizei stoppt Tennengauer zweimal ohne Führerschein

In Hallein hat die Polizei am Dienstag einen 33-Jährigen gleich zweimal am Steuer seines Autos erwischt, obwohl er keinen Führerschein hat, weil ihm dieser wegen Trunkenheit abgenommen worden war.

Polizei stoppt Tennengauer zweimal ohne Führerschein SN
Polizei erwischt Autofahrer zweimal ohne Führerschein. Symbolbild: SN/Schalk

In der Früh nahm ihm die Polizei den Wagenschlüssel ab und stellte das Fahrzeug zwangsweise ab. Am Nachmittag fuhr er erneut mit dem Wagen, also wurde ihm auch noch der Reserveschlüssel abgenommen, so die Sicherheitsdirektion.

Nicht einmal eine halbe Stunde nach der ersten Anhaltung beobachteten Polizisten den 33-Jährigen schon wieder, wie er sein Auto lenkte. Aufgrund der Verkehrslage konnte sie den Tennengauer allerdings nicht stoppen. Da der Wagen aber dann in der Nähe seines Arbeitsplatzes stand, wurde die Strecke zwischen Arbeitsplatz und Wohnort genauer im Auge behalten, und am Nachmittag ertappten die Beamten den Unbelehrbaren erneut und zogen ihn aus dem Verkehr.

Quelle: SN, Apa

Aufgerufen am 12.12.2018 um 04:38 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/polizei-stoppt-tennengauer-zweimal-ohne-fuehrerschein-5962333

Er ist der Hahn im Korb der Tagesmütter

Er ist der Hahn im Korb der Tagesmütter

Gerade einmal vier von rund 280 Tageseltern salzburgweit sind Männer. Einer davon ist der 50-jährige Kuchler Helmuth Atzmüller, der im Jänner seine Tätigkeit beim Salzburger Hilfswerk aufnimmt. Helmuth …

Neue Ortschefs in Hallein und Rußbach

Neue Ortschefs in Hallein und Rußbach

Die Bürgermeisterwahl am 10. März wirft ihre Schatten voraus: Karl Huemer und Maximilian Klappacher folgen Josef Grasl und Gerhard Anzengruber im Amt nach. Ende November hat der Rußbacher ÖVP-Bürgermeister …

Schlagzeilen