Chronik

Polizei warnt vor Trickdieben in Salzburg

In den vergangenen Tagen baten unbekannte Täter in Glasenbach und Neumarkt auf offener Straße vorwiegend ältere Personen um Spenden.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Dabei ersuchten die Unbekannten etwa auch mit "Bittzettel" um Spenden für Behinderte, warnt die Salzburger Polizei in einer Aussendung am Freitag. Während das Geld herausgenommen wurde oder unterschrieben wurde, wurden die Opfer bestohlen. In einem Fall stahlen die einem Opfer beim Händeschütteln die Armbanduhr, in einem anderen Fall aus einer Geldbörse mehrere hundert Euro Bargeld.

Die Täter seien vorwiegend Frauen, im Alter von etwa 20 bis 25 Jahren, schlank, zirka 160-164 cm groß, schwarze Haare, südländischer Typ. Eine Täterin trug eine graue Wollhaube, einen dunklen Anorak und dunkle Hose.

Wie sich im Zuge der laufenden Ermittlungen herausstellte, agieren meist mehrere Täter in kleinen Gruppen von zirka drei Personen. Dabei führt beispielsweise eine Person das Gespräch, eine weitere Person bedrängt das Opfer seitlich und ein Dritter bestiehlt das Opfer. Nach außen ist es für die Opfer am Beginn oftmals nicht erkennbar, dass die Personen zusammengehören, da sie nur von einer Person angesprochen werden.

Die Polizei nennt einige Tipps:
• Reduzieren Sie Ihr mitgeführtes Bargeld in der Geldbörse auf geringe Beträge
• Wertsachen besser in einer versteckten Innentasche der Jacke verwahren
• Bei Handtaschen mit Verschlüssen: Verschlüsse zumachen und zum Körper gewandt tragen
• Lassen Sie sich nicht von fremden Personen umarmen oder bedrängen - gehen Sie einen Schritt zurück und schaffen Sie Abstand

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.10.2018 um 08:10 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/polizei-warnt-vor-trickdieben-in-salzburg-20607265

Kommentare

Schlagzeilen