Chronik

Polizei zog erneut Lenker mit Laserblocker aus dem Verkehr

Geschwindigkeitsmessung auf der A 10 im Tennengau schlug beim Pkw eines 54-jährigen Ungarn fehl.

Wieder wurde ein Autofahrer mit einem Laserblocker erwischt (Symbolbild).  SN/lpd salzburg
Wieder wurde ein Autofahrer mit einem Laserblocker erwischt (Symbolbild).

Am Donnerstag kontrollierten Polizisten der Landesverkehrsabteilung auf der Tauernautobahn (A10) die Einhaltung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit. Dabei erwischten die Beamten zum wiederholten Mal einen Lenker, in dessen Auto ein Laserblocker verbaut war.

Die Messungen bei dem ungarischen Pkw schlugen nämlich fehl, weshalb der 54-jährige Ungar und sein Fahrzeug einer Intensivkontrolle unterzogen wurden. Die von den Polizisten im Bereich des Kühlergrills festgestellten Einbauten versuchte der Ungar vorerst als Garagentor-Öffner zu erklären.

Nach kurzem Leugnen und nach der Erklärung der rechtlichen Konsequenzen entfernte der Ungar dann selbstständig die Bauteile des Laserblockers. Nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 2000 Euro durfte er die Fahrt fortsetzen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 17.10.2019 um 01:12 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/polizei-zog-erneut-lenker-mit-laserblocker-aus-dem-verkehr-70330960

Schlagzeilen