Chronik

Polizisten nach Schusswechsel in der Stadt Salzburg befragt

Nach der Schießerei in Leopoldskron wird auch geprüft, ob ein Waffenfund 2019 das Verhalten der Polizisten am Einsatzort beeinflusst haben könnte.

Spezialisten sicherten nach dem Vorfall Donnerstag früh Spuren. SN/APA/BARBARA GINDL
Spezialisten sicherten nach dem Vorfall Donnerstag früh Spuren.

Nach dem Schusswechsel Donnerstag früh in Leopoldskron, bei dem ein 36-Jähriger und ein 28-jähriger Polizist schwer verletzt worden sind, haben am Freitag erste Befragungen der beiden involvierten Beamten stattgefunden. Der 36-Jährige, der am Donnerstag notoperiert wurde, ist bisher nicht vernehmungsfähig.

...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 09.07.2020 um 11:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/polizisten-nach-schusswechsel-in-der-stadt-salzburg-befragt-89407666