Chronik

Pongauer kehrte nach Freigang nicht mehr in die Haft zurück

St. Johanner Polizisten konnten den 35-Jährigen nun festnehmen.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Polizisten in St. Johann im Pongau ist es am Donnerstag gelungen, einen 35-jährigen Einheimischen festzunehmen, der nach einem Freigang aus der Justizanstalt Ried am 23. Oktober nicht mehr dorthin zurückgekehrt war. Bei der Festnahme wurden bei dem Mann und seiner Partnerin geringe Mengen verschiedener Suchtmittel und einige Suchtmittelutensilien aufgefunden, heißt es im Polizeibericht. Der Mann hielt sich zuletzt in der Wohnung seiner 24-jährigen Lebensgefährtin verborgen. Beide werden nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt. Der 35-Jährige wurde nach den Ermittlungen in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.11.2018 um 05:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/pongauer-kehrte-nach-freigang-nicht-mehr-in-die-haft-zurueck-60599854

Todesstrecke wird nur mehr dreispurig

Todesstrecke wird nur mehr dreispurig

Der Umbau der Umfahrung von Bischofshofen sorgt für Aufregung. Mehr Staus sind zu befürchten. Die berüchtigte Todesstrecke im Pongau, die Umfahrung von Bischofshofen, sorgt wieder für Aufregung. Vor wenigen …

82-Jähriger dreht auf der Tauernautobahn um

82-Jähriger dreht auf der Tauernautobahn um

Der betagte Lenker krachte in das Auto eines entgegenkommenden Tennengauers. Verletzt wurde zum Glück niemand. Alarm Sonntagmittag für die Autobahnpolizei. Gegen 12.25 Uhr fuhr ein 82-jähriger Pinzgauer mit …

Schlagzeilen