Chronik

Pongauer Landwirt von Kuh attackiert: Schwer verletzt

In Kleinarl ist am Donnerstagnachmittag ein 72-jähriger Altbauer von einer Kuh attackiert und schwer verletzt worden.

Pongauer Landwirt von Kuh attackiert: Schwer verletzt SN/robert ratzer
Wieder kam es zu einer Kuhattacke (Symbolbild).

Der pensionierte Landwirt war nach der Attacke laut Angaben der Polizei ansprechbar und klagte über sehr starke Schmerzen in der Brust. Er gab an, dass er die eigene Kuhherde von der Herde des Nachbarn trennen wollte und dabei von einer Kalbin attackiert wurde.Gegen den Zaun gedrücktDas Tier - eine Kalbin ist eine geschlechtsreife Kuh, die noch kein Kalb bekommen hat - drückte in so stark zum Zaun, dass er sich nicht mehr befreien konnte. Erst nach gut einer Dreiviertelstunde sah eine Nachbarin den Verletzten beim Zaun liegen und alarmierte die Einsatzkräfte. Der Mann wurde vom Notarzt versorgt und mit dem Hubschrauber "Alpin Heli 6" in das Krankenhaus Schwarzach geflogen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.11.2018 um 12:04 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/pongauer-landwirt-von-kuh-attackiert-schwer-verletzt-3091975

"Skurrile Freiwilligkeit"

"Skurrile Freiwilligkeit"

Die Diskussionen um den 12-Stunden-Tag reißen nicht ab. Die Arbeiterkammer (AK) spricht von drei Problemfällen im Pongau. Es seien nur ein paar schwarze Schafe, die man in den Griff bekommen werde, meinte …

Das Siegerprojekt steht fest

Das Siegerprojekt steht fest

Das städtebauliche Großbauprojekt in der Josef-Leitgeb-Straße nimmt jetzt Formen an: Den Pongauer Nachrichten wurde das Siegerprojekt des Architektenwettbewerbes exklusiv vorgestellt:
Am Standort im Zentrum …

Schlagzeilen