Chronik

Pongauer wollte sich mit Decke und Jeans von Balkon abseilen

Der 23-Jährige hat beides aneinander geknotet. Der Mann hatte geglaubt, die Wohnung sei versperrt und wollte sich kurzerhand abseilen. Er stürzte ab.

Symbolbild. SN/bilderbox
Symbolbild.

Beim Versuch sich vom Balkon einer Wohnung abzuseilen, ist am Montagnachmittag in Bischofshofen (Pongau) ein 23-Jähriger acht bis zehn Meter tief abgestürzt. Der Mann hatte in der Wohnung im zweiten Stock mit Bekannten Silvester gefeiert und dort übernachtet. Weil er glaubte, dass die Eingangstüre versperrt war, knotete er eine Decke und eine Jeanshose aneinander, um das Haus verlassen zu können.

Die provisorische Abseilhilfe reichte jedoch nur bis zur Höhe des darunterliegenden Balkons, so dass der Mann von dort in eine Tiefgaragenabfahrt abstürzte. Nachbarn nahmen den Aufprall war und verständigten die Rettung. Nach der Erstversorgung wurde der 23-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Schwarzach eingeliefert. Er war zum Unfallzeitpunkt alleine in der Wohnung. Unklar war zunächst noch, ob die Wohnung tatsächlich versperrt war.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.07.2018 um 08:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/pongauer-wollte-sich-mit-decke-und-jeans-von-balkon-abseilen-22446580

Drei Lehrerinnen legen uns das Land zu Füßen

Drei Lehrerinnen legen uns das Land zu Füßen

Ein riesige Landkarte soll Volksschülern Salzburg in all seinen Facetten begreifbar machen. In der vierten Klasse Volksschule steht die Beschäftigung mit dem Heimatbundesland auf dem Lehrplan. Aber die …

Wo Festspielmusiker ihre teuren Instrumente veredeln

Wo Festspielmusiker ihre teuren Instrumente veredeln

Wenn die Salzburger Festspiele beginnen, ist Hochsaison für Martin Lechner. Er und seine Familie sorgen seit Jahrzehnten für den guten Ton. Alles begann mit einem Konzert. Martin Lechner windet sich, die …

Kommentare

Schlagzeilen