Chronik

Präsidium des ASVÖ Salzburg tritt ab: "Weg für Neuanfang frei"

Der aktuelle Vorstand unter Dietmar Juriga gibt auf: Bei der außerordentlichen Generalversammlung am Freitag gibt es nur noch einen Wahlvorschlag.

Der Richtungsstreit im Salzburger ASVÖ dürfte ausgefochten sein. SN/gepa
Der Richtungsstreit im Salzburger ASVÖ dürfte ausgefochten sein.

Beim Sportverband ASVÖ Salzburg bleibt kein Stein auf dem anderen: Der aktuelle Vorstand unter Präsident Dietmar Juriga beschloss in einer eilig einberufenen Präsidiumssitzung am Sonntag, dass man zurücktreten werde. Für die Neuwahl, die am kommenden Freitag bei einer außerordentlichen Generalversammlung im Kongresshaus in St. Johann im Pongau vollzogen werden soll, gibt es nur einen Wahlvorschlag. Darin finden sich ausschließlich Sportexperten: die Ex-Skirennläuferinnen Andrea Fischbacher, Michaela Kirchgasser und Brigitte Kliment-Obermoser sowie der Sportpädagoge Oliver Andorfer, Sportpsychologe Mario Plesser, Universitätsprofessor Thomas Stöggl ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 09:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/praesidium-des-asvoe-salzburg-tritt-ab-weg-fuer-neuanfang-frei-67099333