Chronik

Praktikanten als Unternehmer

Schüler der Tourismusschule Kleßheim eröffneten in Obertrum eine Popup-Lokal, das sie drei Monate während des Sommers eigenständig führen. Zwei Gastroprofis machten es möglich.

Die acht Schülerinnen der 4. Klasse der Tourismusschule Kleßheim sind während des Sommers die Geschäftsführerinnen der „popup Eis & Bar“ in Obertrum. Bild: Fink SN/sw
Die acht Schülerinnen der 4. Klasse der Tourismusschule Kleßheim sind während des Sommers die Geschäftsführerinnen der „popup Eis & Bar“ in Obertrum. Bild: Fink

Sie haben monatelang an dem Konzept gearbeitet. Acht junge Geschäftsführerinnen aus der 4. Klasse der Tourismusschule Kleßheim wagen in Obertrum den Sprung in die "Selbstständigkeit", zumindest für drei Monate mit einer Popup-Bar. Eine von ihnen ist Nadine Roider aus Seekirchen. "Ich habe am Speisenkonzept für den Brunch und die Nachmittagskarte mitgearbeitet. Wir hatten sehr viele brauchbare Ideen, von denen wir dann wieder einiges streichen mussten", so die Jungunternehmerin.

Die "popup Eis & Bar" im ehemaligen "La Vida" in der Gewerbestraße in Obertrum ist das erste Lokal Österreichs, das ausschließlich von Schülern geführt und betrieben wird. Die Initiative dazu kam von den beiden Gastroprofis Peter Huber ("Die Weisse") und Hans Graf aus Obertrum. WKS-Spartenobmann Albert Ebner hat sie mit der Tourismusschule zusammengebracht, wo man von der Idee auf Anhieb begeistert war.

"Wir haben das Lokal für drei Jahre gepachtet. Im Sommer führen es die Schüler, das restliche Jahr werden wir es vermieten und veranstalten auch Tanzabende", berichtet Peter Huber, seit 30 Jahren Wirt. "Wir wollen jungen Leuten eine Chance geben, selbstständig zu arbeiten. Wir brauchen in der Gastronomie gute Leute. Der Beruf ist lässig."

Gemeinsam mit den Schülerinnen haben die beiden Gastronomen das Konzept ausgearbeitet. Das Angebot umfasst Brunch bis 16 Uhr, selbst gemachtes Eis sowie Frozen Joghurt und ab 16 Uhr Pizzen und Cocktails. "Beim Brunch können die Gäste ihre Teller selbst aus unterschiedlichen Speisen zu einem Fixpreis zusammenstellen, auch bei der Pizza kann man den Belag individuell wählen", erklärt Lara Heß aus Großgmain.

Unterstützt werden die acht Geschäftsführerinnen im Lauf des Sommers von rund 20 Praktikanten aus der Tourismusschule. Ein Mal pro Monat kommt ein Steuerberater in den Betrieb, um mit dem gesamten Team die aktuellen Zahlen zu analysieren.

Petra Nocker-Schwarzenbacher, Spartenobfrau der Tourismuswirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich, ist froh über die Initiative: "Der Tourismus floriert in Salzburg, aber wird brauchen Fachkräfte. Deshalb muss man die Freude an der Arbeit vermitteln. Was in Obertrum passiert, könnte ein Beispiel für die Zukunft sein."

Der Eröffnungstag am vergangenen Freitag war für die acht Geschäftsführerinnen aus der vierten Klasse nicht nur der Startschuss für eine große berufliche Herausforderung, sondern auch der letzte Tag des Schuljahres. Der Direktor der Tourismusschule Kleßheim, Leo Wörndl, nutzte die Gelegenheit in Obertrum, ihnen die Zeugnisse persönlich zu überreichen. Wie sie als Unternehmerinnen abgeschnitten haben, zeigt sich in drei Monaten.

FLACHGAU-NEWSLETTER

Jetzt kostenlos anmelden und wöchentlich topaktuelle Informationen aus Ihrer Region kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 11:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/praktikanten-als-unternehmer-71659021

Schlagzeilen