Chronik

Primar Greil: "Selbstverständlich kann ein Fall Ischgl auch im Sommer passieren"

Primar Richard Greil kritisiert, dass es keine europaweit einheitlichen Teststrategien gibt.

Primar Richard Greil leitete den medizinischen Krisenstab. SN/Robert Ratzer
Primar Richard Greil leitete den medizinischen Krisenstab.

Seit Wochen treten in Salzburg kaum noch Neuinfektionen mit dem Coronavirus auf. Der Einsatzstab des Landes stellte am Freitag nach 108 Tagen seine Arbeit ein. Bis Ende Juni läuft ein Übergangsbetrieb, danach soll ein Stufenplan in Kraft treten. Einsatzstäbe in den Bezirken sollen künftig bei Neuinfektionen Kontaktpersonen identifizieren und isolieren.

Die Bilanz: Bei 34.500 Tests wurden insgesamt 1241 Erkrankungen festgestellt. Zu Spitzenzeiten wurden teilweise mehr als 100 Neuinfektionen gemeldet - täglich. Zum Höhepunkt der Ausbreitung von Covid-19 am ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 03:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/primar-greil-selbstverstaendlich-kann-ein-fall-ischgl-auch-im-sommer-passieren-88806850