Chronik

"Pro Juventute": Promi-Catwalk für den guten Zweck

Zu Gunsten der Kinderhilfsorganisation "Pro Juventute" liefen etliche Prominente im Salzburger Kavalierhaus über den Laufsteg.

Designerin Bettina Assinger und Model Beatrice Körner waren da eindeutig im Vorteil. Sie konnten bei der alljährlichen Promi-Modenschau der Kinderhilfsorganisation "Pro Juventute" am Laufsteg auf Erfahrung zurückgreifen und stolzierten so gekonnt über den Catwalk im Kavalierhaus Kleßheim. Der Rest der großen Gästeschar war da etwas zurückhaltender. "Ich fühle mich auf der Eisbahn halt immer noch wohler", so Eisschnelllaufolympiasiegerin Emese Hunyady. Auch die heimischen Skiläuferinnen mit Alexandra Meissnitzer, Niki Hosp und Brigitte Obermoser meisterten ihre Aufgabe mit Bravour, gaben aber zu, dass das Skilaufen schon lieber ist. Mitgelaufen und mitgefeiert haben weiters: Moderator Eddi Finger jun, die Dancing Stars Florian Gschaider und Manuela Stöckl, Musiker Manfred Kirchmeyer, die Fußballer Otto Konrad, Alexander Zickler, Walter Schachner samt Erfolgstrainer Marco Rose, Thomas Geierspichler, Mentalist Manuel Horeth sowie der Sänger und Wahlsalzburger Nik P.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.08.2019 um 05:03 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/pro-juventute-promi-catwalk-fuer-den-guten-zweck-60925162

Schlagzeilen