Chronik

Prozess gegen Jugendbande in Salzburg: "Wuchtige Faustschläge in Serie und dann noch hingetreten"

Auch der Tag zwei im Salzburger Prozess gegen eine Jugendbande wegen neun Raubüberfällen sowie weiterer Delikte offenbarte: Einige der Angeklagten agierten extrem brutal.

Die Angeklagten zeigten sich zum Prozessauftakt teilweise geständig. widmayer SN/widmayer
Die Angeklagten zeigten sich zum Prozessauftakt teilweise geständig. widmayer

Es war eine erschreckende Serie an Gewalttaten, die eine achtköpfige Bande von fast durchwegs erst 15- bis 19-jährigen Burschen laut Anklage in nur drei Nächten im Frühsommer 2019 in der Salzburger Altstadt verübte: Völlig grund- und ansatzlos, so der Staatsanwalt, attackierten die seit Dienstag am Landesgericht vor einem Jugendschöffensenat stehenden Angeklagten in unterschiedlicher Tatbeteiligung insgesamt neun Nachtschwärmer. Diese waren auf dem Heimweg von Lokalbesuchen. Die Opfer wurden angesprochen oder angerempelt, mit wuchtigen Faustschlägen und Tritten bedacht und beraubt bzw. zu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 11:36 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/prozess-gegen-jugendbande-in-salzburg-wuchtige-faustschlaege-in-serie-und-dann-noch-hingetreten-82760656