Chronik

Prozess gegen zwei Mediziner in Salzburg: Berufsverbot für Ärzte nur bei Vorsatzdelikt

Den Ärzten, die sich wegen des Todes eines eineinhalbjährigen Buben wegen fahrlässiger Tötung verantworten müssen, steht auch ein Verfahren vor der Disziplinarkommission der Ärztekammer bevor.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Nach dem Tod des eineinhalbjährigen Buben steht den Medizinern auch ein Verfahren vor der Disziplinarkommission der Ärztekammer bevor. Dieses Gremium ist als unabhängige Kommission unter dem Vorsitz eines Berufsrichters eingesetzt. Sie ahndet laut Ärztegesetz Verhalten, das dem Ansehen der Ärzteschaft schadet oder die Berufspflichten verletzt.

Die Disziplinarkommission befasse sich mit jedem strafrechtlichen Fall, sagt Salzburgs Ärztekammerpräsident Karl Forstner. "Allerdings trifft die Kommission erst eine Entscheidung, wenn ein Urteil rechtskräftig ist." Als Disziplinarstrafen sind möglich: ein Verweis, eine Geldstrafe ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.01.2021 um 11:01 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/prozess-gegen-zwei-mediziner-in-salzburg-berufsverbot-fuer-aerzte-nur-bei-vorsatzdelikt-80532013