Chronik

Prozess in Salzburg: Kindergartenpädagogin soll Stiefkinder jahrelang misshandelt haben

Es sind Vorwürfe, die erschüttern: Ein Ehepaar aus dem Land Salzburg steht am Donnerstag am Landesgericht vor einem Schöffensenat, weil es über Jahre gegen seine vier (Stief-)Kinder immer wieder Gewalt ausgeübt haben soll.

Am Donnerstag muss sich das Ehepaar vor Gericht verantworten.  SN/APA/BARBARA GINDL
Am Donnerstag muss sich das Ehepaar vor Gericht verantworten.

Die - laut Anklage - teils bis zu neun Jahre hindurch körperlich und seelisch misshandelten, gequälten und bedrohten Opfer sind die leiblichen Kinder des Ehemanns und gleichzeitig die Stiefkinder der ebenfalls angeklagten Kindergartenpädagogin. Dem Paar wird das Verbrechen der fortgesetzten Gewaltausübung (Paragraf 107b StGB) angelastet.

Den Ermittlungen zufolge sollen die Übergriffe auf die inzwischen teils schon erwachsenen Kinder im Jahr 2009 begonnen haben. Die mutmaßlichen Opfer waren damals zwischen vier und zehn Jahre alt.

Laut den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.07.2022 um 09:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/prozess-in-salzburg-kindergartenpaedagogin-soll-stiefkinder-jahrelang-misshandelt-haben-123151729